„Das Vergessene erinnern“

Parcours mit Christian Jacobs

Jul

14

Von Ottobrunn zum KloHäuschen

Parcours
mit Christian Jacobs
9 Uhr
Start Denkmalsplatz Ottobrunn (Am Bogen 21)
ca. 18 Uhr
Ankunft beim KloHäuschen
Reine Gehzeit ca. 4,5 Stunden
Bitte angemessene Kleidung und etwas zu Trinken mitnehmen!

Unsere Reise beginnt im Griechenland des 19. Jahrhunderts als ein deutscher Königssohn mit grad erst 17 Jahren den Ruf nach Griechenland erfährt, um dort nach dem Krieg gegen die Osmanen für einen unabhängigen Staat auf Rat der Siegermächte hin die Regentschaft zu übernehmen. Otto reiste 1832 in sein später bis an sein Lebensende geliebtes Griechenland.

Die Griechen waren damals ohnehin in aller Munde, da der Klassizismus noch immer Einzug in die Bürgerhäuser hielt. Auch damals schon: das Vergessene erinnern.

Doch eben auch schon damals war das Erinnerte nur ein Teil dessen, was hätte erinnert werden können.

Parmenides der große Philosoph hat uns ein Gedicht überlassen, das wir auf diesem Parcours verwenden werden, um die Fragen: Was ist der Mensch? Was hat der Mensch zu erinnern, um ein gelungenes Leben zu führen?

„Es bleibt nur eine Rede über den Weg, der ist. Auf diesem Weg gibt es enthüllende Zeichen sehr zahlreich: dass das Sein nicht entstanden ist, unzerstörbar, denn es ist ganz in seiner Gesamtheit, unbewegt und ohne Ende.“
(Parmenides)

Der Parcours wird um 9 Uhr am Denkmalplatz in Ottobrunn beginnen und etwa um 18 Uhr am KloHäuschen enden. Es wird einige markante weitere Orte geben, die in den Parcours eingebunden sind. Der Parcours ist öffentlich und jede und jeder ParcoursgeherIn benötigt dem Wetter angemessene Kleidung und etwas zu trinken.

Christian Jacobs

geht seit über 20 Jahren thematische Parcours in Städten, Wüsten und Orten und Wegen, die etwas erzählen werden.
www.earnestalgernon.de